Schlaf

Katja (10) kann nicht alleine schlafen.

Katja schläft nur mit Mama an ihrer Seite ein. Nachts wiederholt sich ein Ritual von „zur Mama ins Bett kriechen“ über „ins Bett zurück getragen werden“ und wiederholtem „zur Mama ins Bett kriechen“. Ein zermürbender Kampf, deren Opfer alle Familienmitglieder sind. Alle sind müde und gereizt. Katja kann sich in der Schule nicht konzentrieren.

Katjas Schlafproblem zugrunde liegt eine Angst. Beim Fernsehen im Kopf erlebt Katja, wann diese Angst begonnen hat, sie entfernt sie und setzt ganz viel Mut und Liebe an ihre Stelle. Gemeinsam mit ihrer Inneren Freundin gleitet Katja ab heute über die „Schlaftreppe“ in einen erholsamen Schlaf.

 

Feedback

„Liebe Frau Meister, Katja hat ihre mindTV Hausaufgaben gemacht und sich die Schlaftreppe angehört. Dann ist sie heute zum ersten Mal in ihrem eigenen Bett eingeschlafen. Zum ersten mal, seit sie auf der Welt ist, konnte ich bis 5:20 Uhr durchschlafen. Vielen Dank!!…“

Sanft ins Land der Träume gleiten

Welche Ursache auch dem Schlafproblem Ihres Kindes zugrundeliegt. Sei es Anspannung, Druck oder Angst. Das Kind schafft es nicht mehr, sich zu entspannen. Sein ganzes System ist in Alarmbereitschaft. Mit mindTV entfernen wir das störende Gefühl dort, wo es entstanden ist und ersetzen es durch etwas positives. Über die Schlaftreppe findet das Kind dann sicher, geborgen und einfach den Weg ins Reich der Träume.

Schläft Ihr Kind schlecht? Fragen Sie mich, wie ich Ihrem Kind dabei helfen kann, Ruhe zu finden.

Julia Meister
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Kontakt

Schlaf

Katja (10) kann nicht alleine schlafen.

Katja schläft nur mit Mama an ihrer Seite ein. Nachts wiederholt sich ein Ritual von „zur Mama ins Bett kriechen“ über „ins Bett zurück getragen werden“ und wiederholtem „zur Mama ins Bett kriechen“. Ein zermürbender Kampf, deren Opfer alle Familienmitglieder sind. Alle sind müde und gereizt. Katja kann sich in der Schule nicht konzentrieren.

Katjas Schlafproblem zugrunde liegt eine Angst. Beim Fernsehen im Kopf erlebt Katja, wann diese Angst begonnen hat, sie entfernt sie und setzt ganz viel Mut und Liebe an ihre Stelle. Gemeinsam mit ihrer Inneren Freundin gleitet Katja ab heute über die „Schlaftreppe“ in einen erholsamen Schlaf.

Feedback

„Liebe Frau Meister, Katja hat ihre mindTV Hausaufgaben gemacht und sich die Schlaftreppe angehört. Dann ist sie heute zum ersten Mal in ihrem eigenen Bett eingeschlafen. Zum ersten mal, seit sie auf der Welt ist, konnte ich bis 5:20 Uhr durchschlafen. Vielen Dank!!…“

Sanft ins Land der Träume gleiten

Welche Ursache auch dem Schlafproblem Ihres Kindes zugrundeliegt. Sei es Anspannung, Druck oder Angst. Das Kind schafft es nicht mehr, sich zu entspannen. Sein ganzes System ist in Alarmbereitschaft. Mit mindTV entfernen wir das störende Gefühl dort, wo es entstanden ist und ersetzen es durch etwas positives. Über die Schlaftreppe findet das Kind dann sicher, geborgen und einfach den Weg ins Reich der Träume.

Schläft Ihr Kind schlecht? Fragen Sie mich, wie ich Ihrem Kind dabei helfen kann, Ruhe zu finden.

Julia Meister
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Kontakt